Tatortreinigung Hamburg Leichenfundort reinigen Tatortreiniger 01773133120

Fäkalien Reinigung und Desinfektion

Tatortreinigung

Nach einem Wasserrohrbruch können die sich dort befindlichen Fäkalien schnell mit dem Abwasser im Keller einspülen. Nach der Schaden- sanierung durch den spezialisierten Rohr- und Kanalreiniger können wir innerhalb kurzer Zeit bei Ihnen vor Ort die Reste reinigen, desinfizieren und entsorgen.


Dazu gehört eine gründliche Vorreinigung und Vordesinfektion, sowie ein abschließende Desinfektion durch einen Desinfektor gemäß RKI-Richtlinie mittels RKI-gelistetem Desinfektionsmittel gegen Viren und Bakterien.

Fäkalien nach Wasserrohrbruch im Keller Die Reinigung sollte möglichst zeitnah bei Ihnen durchgeführt werden, damit die Geruchsbelästigung für Mieter und Anwohner auf ein Minimum reduziert werden kann.

In Mitleidenschaft gezogenes Mobiliar kann ebenso mitgereinigt werden. Bei stark verschmutzten Holzmöbeln, die sich sehr massiv mit Fäkalien vollgesogen haben, kann eine Entsorgung vorteilhaft sein.

Im Anschluß der Desinfektion kann bei Bedarf eine Geruchsneutralisation durchgeführt werden.


Stark verschmutze Toiletten im Bad und WC Bereich einer Messie- und Leichenwohnung werden von uns selbstverständlich mitgereinigt, genauso wie Hinterlassenschaften von Mietnomaden oder eingenisteten Obdachlosen.




verschmutztes WC mit Fäkalien Substanzen im Abwasser und in den Fäkalien können Krankheitserreger enthalten und eine mögliche Infektionsquelle darstellen.

Überlassen Sie daher die Reinigung sowie das Entfernen von Geruch und Flüssigkeiten den dafür geschulten und ausgerüsteten Desinfektoren.



Wir haben das notwendige Wissen und die Technik, um jeden Kontaminierungsort nachhaltig zu reinigen.

Zusätzlich transportieren und entsorgen wir kontaminiertes Material sachgerecht und vorschriftsmäßig.

 

 

 

 

 

 

Auszug aus der TRBA (Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe) 220
Tabellarische Übersicht über mögliche Krankheitserreger im Abwasser

In der folgende Tabelle, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, werden die in abwassertechnischen Anlagen relevanten biologischen Arbeitsstoffe aufgeführt, die Krankheiten hervorrufen können.

Erreger

Hauptaufnahmeweg(e)

Symptome, Erkrankung

Bakterien

Escherichia coli

Oral

Durchfall

Campylobacter jejum
C. coli, C. fetus

Oral

Durchfall

Yersinia enterocolitica

Oral

Fieber, Bauchschmerz
Durchfall, Gelenkbeschwerden

Klebsiella pneumoniae

Atemwege

Nasennebenhöhlenentzündung
Lungenentzündung

Leptospira sp.
(L. interrogans)

Schleimhäute,
Haut

Fieber, Gelbsucht, Gehirnhautentzündung
Nierenentzündung
Weil´sche Krankheit

Clostridium tetani

verletzte Haut

Wundstarrkrampf

Enteritische Salmonellen
S. enteritidis,
S. typhimurium,
S. infantis

Oral

Akuter Brechdurchfall
Fieber

Helicobacter pylori

Oral

Chron. Magen- und Darmerkrankungen

 

Viren

Rota-Virus

Oral

Durchfall

Noro-Virus
Hepatitis-A-Virus

Oral

Erbrechen, Durchfall
infektiöse Hepatitis
(Gelbsucht)
infektiöse Hepatitis (Gelbsucht)
chronischer Verlauf möglich

Hepatits-B-Virus

Blut oder andere
Körperflüssigkeiten

Adenoviren

Mund, Atemwege, Schleimhäute

Infektionen der Atemwege
Augenentzündungen

 

Pilze

Penicillium spp.

Atemwege

allergische Atemwegserkrankungen

Aspergillus fumigatus

Atemwege

allergische Atemwegserkrankungen

 

Protozoen

Entamoeba sp.

Oral

Durchfall

Giardia lamblia

Oral

Appetitlosigkeit, Durchfall, Fieber

 

Würmer

Ascaris lumbricoides
(Spulwurm)

Oral

Infektion von Dünndarm
Lunge, Allergien

 



Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: